Schriftgröße ändernnormale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Besuch im Waisenhaus Museum in Potsdam

Am 24.September fand für die 4.-6. Klassen eine Buchlesung zum Kinderbuch von Caroline Flüh „Diebstahl im Waisenhaus“ gemeinsam mit einem Schauspieler statt. Diese Veranstaltung war so gut, dass die Schulleitung einen Klassensatz Kinderbücher für unsere Schule kaufte.                      

 

Wir, die Klassen 5a/5b, der Vier-Jahreszeiten-Grundschule Fredersdorf-Vogelsdorf haben dann im 


Deutschunterricht das Buch „Diebstahl im Waisenhaus“ gelesen. Das Buch fanden alle sehr spannend und interessant. Deshalb haben wir beschlossen, uns das „Große-Militär-Waisenhaus Museum“ in Potsdam anzusehen.         Von dort wurde uns auch eine Geocaching-Tour angeboten, was wir alle toll fanden.                                                                                                      

Am 25.5.2016 haben wir dann einen Wandertag nach Potsdam gemacht. Wir sind mit der S-Bahn dorthin gefahren. Die Fahrt war sehr lang aber wir haben etwas zum Beschäftigen  gefunden.          In Potsdam angekommen, besuchten wir das „Große-Militär-Waisenhaus“. Dort hat uns Herr Schreiter in Empfang genommen. Wir wurden in fünf Gruppen eingeteilt. Zuerst haben wir uns einen  Film angeschaut, in dem uns ein Fall aufgegeben wurde.

 

Die Geocaching-Tour konnte beginnen. Jedes Team hatte 2-3 Aufgaben zu erledigen. Als alle Gruppen ihre Aufträge beendet hatten, trafen wir uns wieder. Mit den Informationen, die wir gesammelt haben, konnten wir dann den Fall auflösen. Anschließend sind wir noch in das Waisenhaus Museum gegangen und haben uns alles angesehen.                                 

Danach sind wir wieder mit der S-Bahn nach Hause gefahren.

Ich fand den Tag schön und ich glaube die anderen Kinder auch.

 

Fynn-Luca Schmidt Klasse 5b

______________________________________________________________________________

Auf dem Weg zum Landesfinale

 

Urkunde1.  Station

Handball WK – Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“                                                                                                          am 15.10.2015 in Fredersdorf-Süd

4 Mannschaften waren gemeldet nur 2 erschienen. Unser einziger Gegner hieß Altlandsberg. Es wurden 2 Spiele mit jeweils 2 Halbzeiten a 15 min gespielt. Siegerinnen wurden mit 4 : 0 Punkten und 27 : 7 Toren, die Mädchen unserer Schulmannschaft.

 

 

 

 

2.  Station

Übergabe der UrkundenAm 15.03.2016 fand in unserer Schule, in unserer Turnhalle das Regionalfinale statt.                                                                                                                                    Um den Sieg kämpften 5 Kreissiegerinnen, denn nur die  Siegermannschaft durfte zum Landesfinale.  Besonders das letzte Spiel dieses Wettkampftages gegen Görzig wird allen Aktiven und Betreuern in Erinnerung bleiben, denn 2 min vor Spielende lag unsere Mannschaft mit 3 : 5 Toren zurück. Nicht zuletzt ist es auch euren Mitschülern, die euch besonders zahlreich und lautstark unterstützten, zu verdanken, dass dieses Spiel mit einem Unentschieden endete und ihr somit auch diesen Wettkampf als Siegerinnen mit 7 : 1 Punkten und 30 : 16 Toren beenden konntet. 

 

Urkunde2Die 3. und letzte Station hieß nun Landesfinale und fand am 3.5.2016 in Altlandsberg statt.

 

Hier trafen sich nun die 5 Regionalsieger

 

aus Brandenburg
aus Cottbus
aus Neuruppin
aus Frankfurt (Oder) Nord und
aus Frankfurt (Oder) Süd – 

das waren wir

 

 

 

 

und wieder war das letzte Spiel entscheidend.

Es spielten

Puschkin Grundschule Boitzenburg : Vier-Jahreszeiten-Grundschule Fredersdorf-Vogelsdorf

Um Landessieger zu werden, brauchte unsere  Mannschaft mindestens 5 Tore Differenz.

Nachdem die Mädchen ihre anfängliche Nervosität und Anspannung, denn der Sieg war zum Greifen nah, überwunden hatten, gelang ihnen ein 7:0 Erfolg und nun stand fest

 

Unsere Mädchenmannschaft ist Landessieger 2016
beim Wettbewerb„Jugend trainiert für Olympia“in der Sportart
Handball

 

Unsere Sieger

 

Auf dem Weg zu diesem sportlichen Erfolg haben euch viele Menschen begleitet und unterstützt.

Einen riesengroßen Beitrag haben eure Übungsleiter und Trainer geleistet und dafür möchte die Schulleitung der Vier-Jahreszeiten-Grundschule heute danken.

Unser Dank geht an:

 

Frau Kittel, Frau Schubert, Frau Schenk,  Herrn Paape und Herrn Häcker